Vortrag über Krankheitsverarbeitung/-theorie (hier, bezugsnehmend auf die Onkologie)

Moderator: Forenteam

me.
Forenteam
Beiträge: 2691
Registriert: Fr 8. Mai 2009, 16:00
Aktuelle Laborwerte: Beobachte meine Werte seit Beginn der Erkrankung.
Haben sie für mich inzwischen zu einer "persönliche Norm" entwickelt, d. h. 'Schwankung A' bis 'Schwankung Z'! Hat nix mit den üblichen vorgegeben Laborwerten zu tun, Mein AP, ist kontinuierlich ausserhalb der Norm, aber langfristig oft auf einem Niveau stehend - im Moment Tendenz nach oben...
Deswegen gehe ich von meiner individuellen + persönlichen Laborwertenorm aus!
Inzwischen regelmäßige (Vor)hormon D -sogenanntes "Vitamin D"- Supplementierung.

Falls jemand Fragen dazu hat, wie ich dieses genau meine - bitte einfach eine PN senden - antworte gerne!
Wohnort: Hessen

Vortrag über Krankheitsverarbeitung/-theorie (hier, bezugsnehmend auf die Onkologie)

Beitragvon me. » So 19. Jan 2020, 08:35

Ein sehr theoretischer Ansatz über/zur Krankheitsbewältigung - sicherlich ein sehr interessanter Aspekt, auch bezüglich der Fragestellungen: Warum? Wozu? :-? ...habe (ausgerechnet) ich meine YXZ-Erkrankung!

teleakademie - Martin Wickert
Quelle: 3Sat/mediathek
bis 19. Januar 2021 abrufbar

Habt viel Freude an diesem erhellenden Vortrag, habe mich sehr darüber gefreut ihn zu sehen...

Zurück zu „Linksammlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste